You are here: Andacht der Woche  

18/2016
 

Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.

Psalm 139,14

Ich bin ein absoluter Hamsterfan. Diese kleinen, putzigen Tierchen haben schon lange mein Herz erobert. Da sie bekanntermaßen leider nicht allzu lange leben, haben schon viele Hamster bei mir ein Zuhause gefunden. Die meisten wurden von mir kurzerhand aus dem Tierheim adoptiert. Jedes Mal bin ich fasziniert und erstaunt darüber, wie unterschiedlich diese kleinen Lebewesen sind - und damit meine ich nicht nur das Äußere, sondern auch ihr Wesen.

Jeder Hamster, diese Handvoll Lebewesen, hat seinen ganz eigenen Kopf, was fast unglaublich ist. Eine Hamsterdame mochte lieber Obst, die andere nur Gemüse, der anderen war es ganz egal, solange es nur irgendwie essbar war. Ein Hamstermann schlief gern, tief und lange, während ein anderer ständig Angst hatte, etwas zu verpassen, und somit zuweilen seinen Schlafplatz neben sein Häuschen verlegte, um bloß nur alles mitzubekommen. Ein weiterer träumte besonders viel und knirschte dabei mit seinen Zähnchen. Ein kleines Hamstermädchen war sehr zahm und anhänglich. Es hatte sich seine innere Uhr gestellt und wusste damit ganz genau, wann ich von der Arbeit nach Hause kam, denn dann wartete es bereits auf mich.

Gott ist wirklich unvergleichlich, denn er hat nicht nur diese kleinen, wundervollen Wesen mit so vielen unterschiedlichen Wesensmerkmalen ausgezeichnet, sondern viel mehr noch. Gott hat jeden Einzelnen von uns in einer unfassbaren und genialen Art und Weise erschaffen. Wir alle sind Menschen und doch ist jeder Mensch, der jemals auf dieser Erde lebte und lebt, einzigartig - ein Unikat.

Jeder von uns hat seinen eigenen, besonderen Charakter, sein einmaliges Aussehen, seinen persönlichen Fingerabdruck, seine eigenen Vorstellungen, Wünsche und Träume. Wenn wir unsere Einzigartigkeit trotz unserer Schwächen anerkennen, werden wir einen tieferen Zugang zu uns selbst und auch zu unseren Mitmenschen bekommen.

Wir sind nicht nur wunderbar gemacht - wie bereits David in seinem Psalm schrieb -, sondern wir sind ein Wunder - jeder Einzelne, du und ich -, ein Wunder Gottes. Ich wünsche dir, dass du dies für dich erkennst und jeden Tag aufs Neue bejahen kannst.

Nicole Günther


© Advent-Verlag Lüneburg


31/2017 | 01/2017