You are here: Andacht der Woche  

10/2019
 

Gedenke des Sabbattages, dass du ihn heiligst. Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine
Werke tun. Aber am siebenten Tage ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes.

2. Mose 20,8–10

„Lieber Herr Klingeberg, warum ist der Sabbat der heutige Samstag?“ In meiner Kindheit habe ich viele Diskussionen über die Frage miterlebt, warum der biblische Sabbat der heutige Samstag, nicht aber der Sonntag ist. Viel herausfordernder aber als diese Frage, ist für einige meiner Fernkursteilnehmer, die ich beruflich betreue, die Frage, wie sie den Sabbat tatsächlich halten können. Oft ist es für sie eine große Umstellung, vom möglicherweise lebenslang gewohnten Sonntag zum ungewohnten, aber als biblisch richtig erkannten Samstag-Sabbat zu wechseln.

Diese Veränderung berührt häufig viele Bereiche des täglichen Lebens, von der Arbeitsstelle bis zur Planung des Wocheneinkaufs. Kein Wunder, dass sich im Zuge dieser Umstellung die ein oder andere Herausforderung einstellt. Interessanterweise erweisen sich gerade diese Herausforderungen oft als goldene Gelegenheiten, den Segen und Beistand Gottes ganz praktisch zu erfahren. Spätestens dann verändert sich auch der Schwerpunkt der oben genannten Frage – nicht mehr: „Der Sabbat ist der Samstag!“, sondern: „Der Samstag ist der Sabbat!“ Das bedeutet, es geht nicht mehr um die Frage nach dem „richtigen“ Tag, sondern um die begeisternde Erkenntnis: Der Samstag ist der Tag, den Gott selbst in besonderer Weise gesegnet hat!

Plötzlich schwingt da eine große Portion Freude und Dankbarkeit mit für das einzigartige Geschenk von 24 Segensstunden der ganz besonderen Art, jede Woche neu. An diesem Tag geht es gar nicht in erster Linie um die Befolgung eines göttlichen Gebots, sondern um das Geschenk einer einzigartigen Beziehung zwischen uns und unserem Schöpfer. Wer das auch nur ansatzweise begriffen hat, der wird aufhören, über diesen Tag zu diskutieren. Es wird ihm viel wichtiger werden, voller Freude jede Woche dieses ganz besondere Geschenk zu nutzen als Quelle des Segens und der Kraft für jeden Schritt auf dem Weg mit Jesus. Dass du auch den heutigen Sabbat als eine solche Segensquelle erleben darfst, das wünsche ich dir von Herzen.

Friedhelm Klingeberg


© Advent-Verlag Lüneburg





09/2019 | 03/2019