You are here: Aktuelles  

IRAK KRIEG (21.03.03)
 

Als Christen fragen wir uns natürlich, ob dieser Irak Krieg endzeitliche Bedeutung haben könnte. Es ist erstaunlich, dass in adventistischen Literaturen von Ellen G. White unter Hinweis auf Texte der Offenbarung Aussagen zu finden sind, die solche Entwicklungen der Vereinigten Staaten ankündigten - und das zu einer Zeit, als diese noch keine Weltmacht darstellten.

Der Ausbruch des Krieges erinnert uns an die mahnenden Worte Jesu in Matthäus
24, Vers 6: "Ihr werdet hören von Kriegen und Kriegsgeschrei; seht zu und erschreckt nicht. Denn das muss so geschehen; aber es ist noch nicht das Ende da." Da uns der Zeitpunkt des Kommens Jesu verborgen ist, gilt es, die Zeit bis zu seiner Wiederkunft zu nutzen, um das Evangelium überall zu verbreiten, allen Menschen Gutes zu tun und unbeirrt an der Hoffnung festzuhalten.

Bei alledem sollten wir wachsam und nüchtern bleiben. Mit dem Apostel Petrus rufen wir euch zu: "Es ist aber nahe gekommen das Ende aller Dinge. So seid nun besonnen und nüchtern zum Gebet. Vor allen Dingen habt untereinander beständige Liebe ..."
(1 Petrus 4,7-8)


Zeitgeist (17.03.03) | Unterweg in Afrika (28.03.03)